Der Schatz der vom Himmel fiel

Plakat "Der Schatz der vom Himmel fiel"

Blauer Himmel, gleißende Hitze und glasklares Meer. Für Lucy hätte es ein ganz gewöhnlicher Badeurlaub werden sollen, doch daran ist bald nicht mehr zu denken.

Das Abenteuer beginnt mit Ahmed, dem guten Geist aller vom langweiligen Familienurlaub geplagten Kinder, der Lucy von einem geheimnisvollen Schatz erzählt: An der Burgmauer soll dieser verborgen sein und Lucy zögert keine Sekunde.

Sie beginnt sogleich mit der Suche. Lucys Freunde Flori und Ali sind von dieser Idee gar nicht begeistert, bis plötzlich ein Beutel mit funkelnden Juwelen auftaucht...

Der anfängliche Jubel unserer Freunde verwandelt sich jedoch bald in Panik, als sie merken, dass der Schein der teuren Edelsteine auch manch dunkle Gestalt in seinen Bann zieht.

Es beginnt ein wildes Ferienabenteuer mit dem Boot, dem Taxi, dem Flugzeug und zu Fuß. Die drei Freunde haben mit den zwielichtigen Gestalten Henry und Heiner zwei hartnäckige Verfolger, die für Geld zu allem bereit sind...

Darsteller

Lucy: Lisa Trischler
Flori: Nino Kratzer
Ali: Ozan Caliskanoglu
Henry. Gangster: Rolf Zacher
Heiner, Gangster: Dietmar Mössmer
Ahmet: Ahmet Ugurlu

Stab

Regie: Wolfram Paulus
Kamera: Hans Selikovsky
Ton: Önder Örüc
Produktionsleitung: Hamdi Döker
Musik: Serdar Ateser, Andy Baum

Daten

Laufzeit: 88 Minuten
Länge: 2408 Meter
Format: 35 mm, DVD
Bild: Farbe
Produktionsjahr: 1999
Herstellungsland: Österreich

Bildergalerie

Schlagzeilen

“Er ist ein Schatz, der vielen Kindern gefallen wird, und das nicht nur auf dem Kinderfilmfest beim Filmfest München. Das Publikum stimmte, wie bei den Präsentationen beim Filmfest üblich, darüber ab, wie ihm der Film gefallen hat. 95 % sehr gut und 5 % gut waren stolze Bilanz für Paulus` neuesten Kinderfilm. Dieses Urteil war mehr als verdient, weil der Film mit Blick auf die Kinder gemacht ist und nie von oben herab auf sie einwirkt, sondern aus der Sicht der Kinder erzählt und daher Witz und Humor nie aufgesetzt wirken läßt. DER SCHATZ, DER VOM HIMMEL FIEL ist einer jener seltenen Kinderfilme, die eine reale Situation der Kinder – Ferien mit ihren Eltern – nehmen und daraus eine leichte Abenteuerkomödie machen, in der man nicht ständig vom erhobenen Zeigefinger des Pädagogen gestört wird”.
Kinder- und Jugendfilm-Korrespondenz

“Die recht geglückte Mischung aus Ferienfilm, Kinderkrimi und modern-orientalischem Märchen erzählt das Abenteuer des türkischen Buben Ali, der seinen Grossvater in Demre besucht, seine Schulkollegen Flori und Lucy trifft, die auch dort Urlaub machen, und mit ihnen sowie dem "guten Geist" Ahmet zwei tolpatschige Juwelendiebe zur Strecke bringt. Formal durchschnittliche aber solide und gefällig gestaltete Unterhaltung aus dem Reich der Tagträume, mit sympathischem Humor und völkerverbindender Aussage.”
Multimedia

Werberatschlag als PDF-Datei download...

Das Buch zum Film bestellen...

Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies zur Funktionalität. Mehr erfahren